Freitag, 9. Oktober 2015

Das war knapp! 
So kurz vor dem Tag der OfFENen Tür haben wir in der Ausstellung 3 Öfen aufgebaut und gleich noch eine Schulung damit verbunden, denn wir haben einen neuen Lieferanten ins Programm aufgenommen: Fa. Tonwerk aus der Schweiz.
Sie sind absolute Spezialisten für Speicheröfen, die besonders viel Strahlungswärme abgeben. 
Das ist die gleiche langwellige Strahlung wie bei der Sonne und deshalb so angenehm. 
Wir sind begeistert und vor allem gespannt wie
unsere neue Öfen bei euch ankommen... 

Also, schaut doch mal vorbei am Sonntag von 11 bis 17 Uhr!


Unsere Ofenbauer haben Spaß am neune Ofen

Auswahl der Muster

Brennprobe: perfekte Flamme!

T EYE- der neue kleine!

Einfach Scheibe rausnehmen zum Reinigen!

So, der kleine ist Feuer & Flamme!

Fachgespräche



Wir haben einen neuen Mitbewohner im Kaminstudio:

Der neue T EYE von Fa. Tonwerk! Er brennt sagenhaft gut!

video


Schon auf den ersten Blick hebt sich der um die eigene Achse drehbare T-EYE im Design von den gradlinigen Formen der Tonwerk-Speicheröfen ab. Die außergewöhnliche runde Form macht den T-EYE so sparsam in der Höhe, dass er sogar unter einer Dachschräge Platz findet. Die automatische Luftsteuerung und die oben angebrachte Öffnung zum Holzeinfüllen führen eine Reihe technischer Innovationen an und sichern eine bequeme, einfache Bedienung.

S

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Neu im Team:                             Jim Schmitz- herzlich Willkommen!


Jim Schmitz 
Unser Auszubildender im 1.Lehrjahr.
Naja, so ganz neu im Team ist er ja nicht, denn Jim hat schon mal 
bei uns reingeschaut während eines Praktikums und anscheinend hat es ihm gefallen. Nachdem er bei verschiedenen Ofensetzer in ganz Deutschland Probe gearbeitet hat, waren wir sein Wunsch- Ausbildungsbetrieb. Warum? Das erzählen wir nächstes Mal, wenn wir ein kleines Interview mit Jim machen. Jetzt soll er erstmal ankommen und sich einfinden, denn seine Heimat ist eigentlich
Neuhausen bei Stuttgart. Aber so wie er strahlt, geht Bühl auch!

Wolfram Bach und Jim Schmitz
Und wer genau hinschaut, erkennt, dass dies der junge Mann ist, der uns den netten Brief aus 
Alaska geschrieben hat! Nun ist er wieder da! Wir wünschen Jim viel Freude und gute Erfahrungen
während seiner Ausbildung zum Ofensetzer!