Sonntag, 9. Dezember 2012

Feuerabend



Wir heizen Ihnen richtig ein!!!


Nun wird es so langsam doch kalt draußen -  da müssen wir halt alle durch!

Aber zum Glück gibt es ja ab und an kleine " Aufwärmele" wie etwa ein schöner Feierabend
vorm gemütlichen Kaminfeuer, ein Glühwein oder gar ein heißer FEUERabend mit Musik,
die die Herzen der Zuhörer zum Leuchten bringt....

Doch das gibt es!
Denn nach dem letzten Feuerabend Anfang Dezember, waren  tatsächlich einige Rückmeldungen (per Mail und Telefon) so, dass die Gäste noch Tage später das Feuer der Musik 
in sich trugen.
Wow - was haben wir uns darüber gefreut - denn genau deshalb machen wir ja die Feuerabende:
Für ein paar Stunden aussteigen aus dem ALL-tag, eintauchen in den Genuss mit allen Sinnen
und dabei dann ganz einfach so nebenher- tiefenentspannen und sich wohl fühlen!

Peter Götzmanns`Jazz HopRhythm und Aziz Kyateh haben eine musikalische Leuchtschnur
zum Publikum vom ersten Takt an verlegt und dabei dann ordentlich Zunder nachgelegt,
so dass ein wahres Leuchtfeuer entstand. 



                                                                                           Spielfreude pur                                                                     Foto J. Neuner

An Dynamik nicht mehr zu übertreffen...
Echt unvorstellbar, dass Aziz und die Band an dem Abend zum ersten Mal überhaupt gemeinsam aufgetreten sind:
sie haben - außer beim Soundcheck- vorher noch nie zusammen gespielt, geschweige denn geübt.
Das können nur echte Profis und Musiker mit Leidenschaft!




Aziz Kuyateh an der Kora                          J. Neuner


 Peter Götzmanns Jazz HopRhtyhm fest. Aziz Kuyateh            Foto:J. Neuner

Mario Götz: vocals -und was für welche!!!                                  Foto J. Neuner

Danke an alle!                                                                                  Foto J. Neuner
Danke an euch alle, die ihr den Abend so rund und gelungen gemacht habt-
Danke an die Band
Danke an Lisa und Dieter Weis von Fernands Flammkuchen
Danke an Sonja und Alex Danner für die klasse Weine

Danke an euch liebe Gäste, dass ihr euch doch noch getraut habt die Stühle bei Seite zu schieben und  
jeder- aber auch jeder- mitgetanzt oder gewippt habt 

Hier noch eine klitzekleine Kostprobe, die von Alex Danner mit dem Handy aufgenommen wurde, nicht die beste Qualität, aber wer dabei war, weiß sofort wie fantastisch es in echt war!

http://www.youtube.com/watch?v=nBZvBcaMlaw


Und versprochen: im November 2013 kommen Peter Götzmann und seine Jungs wieder, mal sehen welchen Überraschungsgast sie dann dabei haben!



Montag, 12. November 2012

Tag der offenen Tür: feurig war`s!

Danke an alle Feuerfreunde, die uns gestern besucht haben!
Von 11 bis 17 Uhr hatten wir jede Menge zu tun!
Es hat uns viel Freude gemacht für interessierte Kunden den passenden Ofen zu finden- das ist
immer auch ein bisschen spannend, denn so ein Ofen soll ja auch zum Besitzer und vor allem in die Räumlichkeiten passen.
Darum fragen wir auch immer: Wie sind Sie eingerichtet? Modern oder  Landhausstil ?
Wann wollen Sie es warm haben ? Wie groß ist Ihre Wohnung ?....und und und.........
Wir sind sozusagen ganz nah am Kunden dran, damit er auch nachher wirklich den optimalen Ofen bekommt, der ihm lange Freude macht!
So intensiv konnten wir gestern natürlich nicht beraten, dazu war der Andrang zu groß, aber es wurden viele Termine vereinbart, an denen das Gespräch von gestern fortgesetzt wird.
Und wenn sich dann der ein oder andere für einen Kaminofen entscheidet, bekommt er noch bis zum 17.11.12 den Sonderrabatt von 10 %!

Danke für Ihren Besuch!



                                Die leckere Kartoffelsupp` vom Holzherd hat allen gut geschmeckt

Mit Liebe gekocht!

                         und wie versprochen, habe ich versucht jede Tasse mit einem Lächeln zu geben :


Guten Apetitt! 

Ein ganz HERZliches DANKE SCHÖN an unsere wunderbaren Mitarbeiter Tanja Redick, Matthias Krauß und Peter Sohns für den klasse Einsatz am Sonntag! 
Und ebenso ein dickes DANKE SCHÖN an Herrn Groß von Fa. Ganz und Axel Schmitz von firetube für die Unterstützung gestern! Ihr habt alle super Beratungen gemacht! 

Montag, 5. November 2012

Feuerabend der besonderen Art!

Feuerabend mit Uschi Laar Quartett am 03.11.12

Es ist kaum zu beschreiben, was für eine außergewöhnliche Atmosphäre am vergangenen Samstag bei uns im Kaminstudio war.
Schon in der Ansage wurde erwähnt, dass der Klang der Harfe in jeden Winkel des Gebäudes eindringen wird und zur Mitte des Raumes zurück kehrt, dabei einen Klangteppich webt, auf dem dann alle Zuhörer Platz nehmen mögen und davon fliegen........


Und für wahr, es war so!!!

Uschi Laar, Dino Contenti, Gigi Biolcati und Roland Schaeffer haben uns auf eine Klangreise der besonderen Art mitgenommen.
Harfe einmal anders zu erleben, das war eine unserer Intentionen, als wir diesen Feuerabend geplant haben.
Ganz oft hörten wir im Vorfeld: " Harfe ist nicht so meines" oder " Harfe ist mir zu klassisch und zu viel hallejuliah".......
Alle, die es gewagt haben dem Instrument Harfe offen und neugierig zu begegnen, wurden reichlich belohnt.
Von ganz besonderer Art, so könnte man die Verbindung der vier exzellenten Musiker nennen, die aus unterschiedlichsten musikalischen Welten und Ländern kommen und eine dicht verwobene, spannende musikalische Sphäre kreiert haben.

Heute morgen waren schon einige Dankes- mails da wie zum Beispiel diese:

Hallo Frau Bach und Team,
herzliches Dankeschön für den super, super Abend, den ich nicht
vergessen werde. Es war eine außergewöhnliche Musik.
Ich bin begeistert und freue mich jetzt schon auf den nächsten Feuerabend.
Liebe Grüße
R. H.
(aus dem schönen Bühlertal)   


 Das freut uns natürlich! 

Bilder sagen mehr als Worte:

Dino Conenti Kontrabass und Uschi Laar Harfe

Dino in seinem Element


Gigi und Uschi im Dialog

Hingabe pur: Gigi Biolcati

Der Maestro Roland Schaeffer am Nadaswaram
Gigi hat mit vollem Körpereinsatz gearbeitet und das Publikum wunderbar mitgenommen




Nicht von dieser Welt!!

Roland Schaeffer, Gigi Biolcati, Uschi Laar, Dino Contenti- alle Meister ihres Könnens!






Toy vom Asia Store, Sonja u. Wolfram Bach, Ehepaar Dütsch vom Weingut Dütsch, trotz Arbeit hatten wir Spass

Toy hat leckeres thailändsiches Fingerfood gezaubert


Uschi Laar zaubert KLang

Das Uschi Laar Trio: Gigi, Dino, Uschi

Eines ist sicher: das Uschi Laar Quartett wird wieder kommen!!!! 
Und wir freuen uns schon sehr- Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude

Herzlichen Dank noch einmal an alle Mitwirkende:

an die Musiker 
      an den tollen Fotograf Peter Fernau
                   an Weingut Dütsch
                               an Toy vom Asia Laden
                                                an die Helfershelfer im Hintergrund 
                                                               und besonders an unser treues Publikum!


Wir sehen und hören  uns wieder- das ist keine Frage!

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Referenzen

Ihr Wunsch ist uns Befehl!

Manchmal kommt es vor, dass Kunden schon mit ganz konkreten Wünschen und Vorstellungen zu uns ins Kaminstudio kommen. Diesmal sollte es ein Kaminofen sein, der nicht nur farblich einen Akzent setzt, sondern auch lange die Wärme speichert.
Öfen, die keine große Speichermasse haben, geben zwar schnell die Wärme ab, aber ebenso schnell kann es dann auch zu warm werden im Raum und man legt kein Holz mehr nach und läßt den Ofen daher ausgehen. Schade, denn damit erlischt dann auch der Zauber des Feuers, und genau das will man ja so lange als möglich genießen .

Einen soliden Kaminofen mit Speicherkapazität zu finden ist kein Problem, mittlerweile gibt es einige Hersteller, die sich auf speicherfähige Kaminöfen spezialisiert haben.

Unsere Kunden hatten sich auch schnell für ein Modell der Fa. Ganz entschieden, das Problem war nur, dass der gewünschte Rot-Ton nicht in der Farbpalette von Ganz enthalten war.


Kaminofen 6 kW in Sonderglasierung, Modell Blues von Fa. Ganz

Kein Problem für uns- ein Anruf bei der Firma Ganz und die Sache war geritzt- besser gesagt glasiert! 
Dank der guten und engen Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten sind solche Sonderglasuren auch mal möglich. 
Wie gut, dass unser Techniker M. Krauß hier die zündende Idee hatte und einfach mal nachfragte, ob die Keramikabteilung der Fa. Ganz nicht Lust auf ein Farbexperiment hat.
Hatte sie und waren so begeistert von dem Ergebnis, dass sie jetzt überlegen diesen Rotton mit in die Standartfarbpalette auf zu nehmen.

Herzlichen Dank an unsere Kunden für die schönen Bilder- sieht ganz toll aus- da hätte wirklich kein anderes Rot als das hingepasst! 

Perfekt auf einander abgestimmt! 


Montag, 15. Oktober 2012

News vom Team

So sah bei uns die Teambesprechung am letzten Freitag aus..



Tagsüber ist ja immer so wenig Zeit um ausführlich einige Dinge zu besprechen.
Bei uns stand der Tag der offenen Tür am 11.11.12 als Top auf unserer Agenda!
Auf Input vom Team haben wir das nach dem Feierabend erledigt- ein Danke Schön an unser Team für diese Eingabe und die Bereitschaft auch nach dem Arbeitstag noch fürs Geschäft da zu sein!
Da haben wir das Nützliche mit dem Schönen verbunden und gleich ein zünftiges Weisswurst- Vesper daraus gemacht:





Das Ergebnis unserer Besprechung wird dann am Tag der offenen Tür zu sehen sein:   
so satt wie wir waren sind auch die Rabatte auf Kaminöfen die es dann am 11.11.12 gibt!
Also, wer jetzt über einen Ofen nachdenkt, kommt an dem Tag bestimmt auf seine Kosten!
Und noch ne Info zu den Feuerabenden: 
Peter Götzmann am 01.12.12 ist auch ausverkauft!
Jetzt gibt es nur noch karten für das blind date und MILES!

Samstag, 6. Oktober 2012

Feuerabende und mehr.....

Sämtliche Karten für alle 4 Feuerabende sind nun gedruckt und abholbereit bei uns im Kaminstudio!
In vier Wochen schon ist der erste Feuerabend und alle Karten für das Uschi Laar Konzert feat. Roland Schaeffer sind ausverkauft!
Die Gäste können sich auf einen wunderbaren Abend freuen mit sphärischen Harfenklänge und temperamentvollem Saxophon, feine Weine vom Weingut Dütsch und leichtes thailändisches fingerfood von Frau Toy!



Aber auch das Peter Götzmann Konzert am 01. Dezember läuft wie zu erwarten gut an....
....noch ca. 30 Karten sind da! Wenn dann jetzt!



Danke für all die Vorschläge, die gemacht wurden für das blind date....
Wie versprochen losen wir hier noch 2 Eintrittskarten aus!
Einige "Mutige" haben auch schon Karten für das blind date im Januar vorbestellt- 
sie werden mit Sicherheit einen klasse Abend erleben.......
Den Termin mussten wir nochmal verschieben und haben nun den 19.Januar 13 festgelegt.
Wir freuen uns selbst schon sehr und versprechen wir präsentieren was Außergewöhnliches und doch sehr Unterhaltsames auf die Bühne zu bringen...
Wer traut sich noch und bestellt schon mal Karten????



Und wie immer ist der Run auf die Karten für das MILES Konzert groß- auch hier gibt es etwas Neues- nein, nicht der Termin- aber die Besetzung der Band ist diesmal noch größer als beim letzten Mal, denn MILES hat noch einen Bassisten mit an Bord!
Es verspricht ein fuliminanter Feuerabend zu werden!



Und wer am Sonntag, den 07.10.12 noch nichts vor hat, der kann sich am Tag der offenen Tür bei Falk in Ottersweier inspirieren lassen und Ideen für die eigenen 4 Wände holen...
Von 10 bis 18 Uhr ist dort wie immer ist ein vielseitiges Rahmenprogramm geboten  mit Vorträgen rund ums Bauen, Kinderbetreuung und natürlich mit "ebbes zum esse und drinke"...
Sehen wir uns? 
Wir zeigen eine kleine Auswahl an Kaminöfen und beraten Sie gerne in all Ihren Fragen rund ums Feuer!

Es grüßt Sie feurige herzlich das Anselment Team!





Freitag, 28. September 2012

Messen

Sei schlau und bau!

Wer schon mal selbst Bauherr bzw. Baufrau war, der weiß wie zeitraubend es ist die vielen  Informationen der einzelnen Gewerke zusammen zu tragen....
Sehr hilfreich sind Messen, auf denen sich genau diese Informationen schnell und übersichtlich erfassen lassen.
Und noch besser ist es, wenn es sich dabei um regionale Anbieter handelt, die auch nach dem Kauf der Ware oder Dienstleistung freundlich und kompetent einem betreuen.

All dies gibt es nächsten Sonntag, 07.10.12  am Tag der offenen Tür der Fa. Falk in Ottersweier zu sehen !
Das Falk Team hat zusammen mit anderen Kooperationspartnern die "Bauwelt" eröffnet und bündelt damit wichtige Gewerke auf einem Platz.
Im Haus der 1000 Ideen gibt es wirklich unzählige Inputs für den eigenen Hausbau oder die Renovierung.
Selbstverständlich sind wir da mit von der Partie- zwar nicht ganzjährig in der Bauwelt, aber 
auf jeden Fall am Tag der offenen Tür.
Wir zeigen einen schönen Pellet Zimmerofen und klasse Kaminöfen, Accesoires und geben wie immer jegliche Auskunft rund ums Feuer.

Am 11.11.12 ist es dann bei uns soweit - da haben wir, im Kaminstudio einen ganzen Sonntag  von 11 bis 17 Uhr  unseren Tag der offenen Tür: den Feuertag

Mit vielen Sonderangeboten, feurigen Ideen und wie immer im Hebst: 
Kartoffelsupp` vom Holzherd.

Wir freuen uns auf Sie!





Sonntag, 23. September 2012

Feuerabende


       Der nächste Winter kommt bestimmt..... wie fühlt sich diese Aussage an?
        Nicht so schön??
       Ok, dann probieren wir es doch mal so:
       Der nächste Feuerabend kommt bestimmt...... und wie fühlt sich das an?
       Super ! - na bitte- geht doch!
      Wir freuen uns wirklich sehr unsere liebenswerten Feuerabend - Fans  
      wieder zu sehen!
      Wir haben uns wie immer Gedanken gemacht, was wir Neues auf die Bühne 
      bringen können
      und haben dabei fest gestellt, dass es zwei Events gibt, die soooo gut sind, 
      dass   wir sie gar nicht ändern möchten!
      Das sind zum einen Peter Götzmann´s JazzHopp Rhythm und natürlich 
      MILES-  beide Bands sind wieder mit dabei, geht doch gar nicht anders, oder?
      Es bleiben also noch 2 Feuerabende die neu besetzt werden und einer davon
      wird  völlig neu- sogar richtig unbekannt sein:
     blind date Feuerabend
      Das ist eine kleine verrückte Idee, die wir gerne ausprobieren möchten...
      Es ist wie beim sneak preview im Kino, bei dem man auch nicht weiß, was
      für ein  Film gezeigt wird und genauso wird es im Januar sein, 
      da werden wir vorab nicht bekannt geben, was wir am Feuerabend zeigen, 
      aber wir VERSPRECHEN, dass es sehenswert sein wird - sehr sehenswert!
      Nur so viel verraten wir: es ist keine Musikveranstaltung, kein Kabarett,
      keine Lesung, kein Puppentheater,keine Lyrik, es ist gaaanz was anderes,
      etwas wir noch nie hatten und was richtig Spass macht, gute Laune und ........  
      Na- trauen Sie sich das zu oder besser gesagt trauen Sie uns das zu ???? 
      Wir sind gespannt!
      Aber noch ist es nicht so weit...
      Jetzt starten wir erst einmal mit einem kleinen Wunschtraum von uns:
      schon immer wollten wir den Klang einer Harfe in unseren Räumen hören 
      und das ist uns jetzt gelungen:
      Uschi Laar Quartett feat. Roland Schaeffer   

         
       Dino Contenti   Kontrabass
       Gigi Biolcati      Drums, Percussion, Kalimba, Gesang     
       Uschi Laar         Harfe, Guzheng , Gesang 
       special guest   Roland Schaeffer      Saxophon, Nadaswaram

    
       Von ganz besonderer Art, so könnte man diese Verbindung der vier 
       exzellenten  Musiker nennen, die aus unterschiedlichsten musikalischen 
       Welten und Ländern kommen und eine dicht verwobene, spannende
       musikalische Sphäre kreieren.
       Seit vielen Jahren spielt das Quartett mit internationalen Größen auf Bühnen 
       der ganzen Welt und hat seine eigene,
       gemeinsame Sprache gefunden - unverwechselbar und einmalig.

       Das Quartett spielt hauptsächlich eigenen Kompositionen, die gefärbt sind 

       von  den verschiedensten musikalischen Hintergründen der Musiker. 
       Treibende Rhythmen Afrikas und Südamerikas verschmelzen mit sensiblen  
       Melodien aus dem Orient.
       Phantasievolle Jazz-Improvisationen wechseln ab mit sonoren Harfenpassagen,
       einfühlsamen Bass Soli oder expressiven Saxophonsolis.
       Laar´s reiche und differenzierte Ausdrucksform, Contenti´s warmer und 
       sensibler  Ton und Biolcati´s kraftvolle und trotzdem sehr feinfühlig  gespielte 
       Perkussion und Roland Schaeffers einzigartiger Stil am Saxophon macht das 
       musikalische Geschehen zu einem klanglichen Meisterwerk.

       Neue Musik, jenseits des bekannten Harfenklischees, die diese wunderbaren
       Instrumente in ganz neuen musikalischen Zusammenhängen und Räumen 
       erklingen lassen!

      Das Markenzeichen dieses Quartetts ist die intensive interaktive 
     Kommunikation auf der Bühne und lässt den Abend zu einem
     musikalischen Genuss werden.

       Kulinarisch  begleitet wird der Feuerabend vom Weingut Holger Dütsch
       und fingerfood. 
       

1. Feuerabend im Kaminstudio Anselment : Samstag 03.11.12

Beginn:  20 Uhr  (neu!)      Einlass ab 19.30 Uhr      Eintritt:   15 € 

Begrenzte Sitzplätze : 70 Eintrittskarten im Vorverkauf

Tel. 07223 98310 oder 07223 28 16 987

Wir freuen uns auf Euch!

Wolfram und Sonja Bach





      

Montag, 3. September 2012

Schmuck

Das ganze Wochenende habe ich mich schon auf Montagmorgen gefreut....auf meine Arbeit!
Denn ich wußte: da kommt die neue Schmuck Lieferung von Ayala Bar!!!
Den ganzen Morgen habe ich nun ausgezeichnet und dann alles ausgebreitet und bin ein bisschen ins Schwelgen gekommen...Möchte euch den Anblick nicht vorenthalten:

Das ist Schmuck wie aus Tausend und einer Nacht.......




                                                Und ich durfte ihn dann liebevoll dekorieren........




und weil ich ja schließlich gerne Botschafterin meines Schmuckes bin
habe ich mir auch gleich eine ganz besonders schöne Kette ausgesucht!
In Rot und mit ganz vielen schönen Details....
Wow- was hab ich doch für einen tollen Job!



Freitag, 31. August 2012

News vom Team

.Eine Woche im Leben eines Ofenbauers ...

..das wollte Nicolas Lamm ( 15 J.) auch einmal erleben, denn sein Vater ist bereits Ofenbauer und da lag es natürlich nahe, dass er sich das mal aus nächster Nähe anschaut.
So war Nicolas nun eine Woche mit unterwegs auf Baustellen und hat erste Erfahrungen gemacht in diesem doch so vielseitigen Beruf!
Am ersten Tag  wurde zufällig ein neues Projekt angefangen: ein Kachelofen! 
Welch ein Glück für ihn, denn dann konnte er wirklich sehen, wie so ein Kachelofen Stück für Stück entsteht vor Ort beim Kunden.
Aber erstmal hieß es die Baustelle einrichten: Auto in der Firma beladen, zum Kunden fahren, 
ausräumen und einrichten.... Das bedeutet zupacken und mitdenken!
Schon am ersten Tag durfte Nikolas Ytong Steine zusägen- ganz sicher eine neue Erfahrung für ihn.
Da er das so gut gemacht hat, wurde er am zweiten Tag schon mit Schamott Steinen betraut zum Sägen- auch hier hat alles gut geklappt! ( Beweisfoto siehe unten: alle 5 Finger noch dran!)
Aber auch Ausfugen der Bodenfliesen war angesagt.

Ofenbauer ist so ein umfangreicher und abwechslungsreicher Beruf, da wollten wir Nicolas schon noch mehr zeigen. Also durfte er mit seinem Vater noch 2 Kaminöfen stellen und dabei mal seine Mukis testen!
Zu guter Letzt dann noch ein bissel "Schwarzarbeit"- keine Sorge nicht im herkömmlichen Sinne, sondern
richtig schwarz wurde er beim Ofen putzen. Dieser Kundendienst gehört halt immer noch dazu- nicht nur schöne neue Öfen bauen, sondern auch die bestehenden Öfen pflegen und warten!


Nicolas und Thomas Lamm

Die eine Woche war aber trotzdem viel zu kurz um alles zu sehen,was einen echten Ofenbauer ausmacht.......
Aber das kann er ja mal später selber erleben, falls er in die Fußstapfen seines Vaters treten will.
Noch hat er ein Jahr Zeit sich das zu überlegen,denn jetzt steht erstmal wieder Schule an bis nächstes Jahr,
bis er den Werkrealschulabschluß in der Tasche hat. 
Wir drücken ihm die Daumen und sagen erstmal DANKE NICOLAS für dein Interesse und deinen Einsatz bei uns die Woche über!


Freitag, 6. Juli 2012

News vom Team

WOW - was für ein Feed-back zu unserem letzten Post! 
DANKE! Ich gebs weiter ans Team!

Herzlichen Glückwunsch zu solch engagierten, treuen, Mitabeitern. Es spricht für die Firma Anselment wenn 3 Generationen über so viele Jahre dem Betrieb die Treue halten. Die hervorragende Arbeit, die Loyalität zum Arbeitgeber des geehrten Herrn Früh kann ich nur bestätigen. Ich durfte diese exzellenten Eigenschaften, bei der Montage meines Kaminofens, durch ihn und seine Kollegin selbst erfahren.
Frau Bach möchte mich ganz herzlich bedanken über die Zusendung des „Ersatzhandschuh“ für Bedienung meines Hase Kaminofens. Habe mich über Ihre großzügige Haltung in der Angelegenheit sehr gefreut. Leider kann ich mich erst jetzt bedanken, da ich beim Eintreffen des Päckchens mit dem Schiff in arktischen Gewässern unterwegs war.
Weiterhin möchte ich danke sagen für die „feurige Überraschung“ nachdem ich die Feedback Karte an Sie zurückgesendet hatte. Respekt vor solchen Ideen, das ist heutzutage nicht selbstverständlich, dass man nach der Ausführung eines Auftrages, der Bezahlung und anschließenden Befragung des Kunden nach dessen Zufriedenheit mit der Arbeitsausführung, noch ein „Dankeschön Präsent“ bekommt. Für mich bedeutet dies, dass Ihrer Firma Kundenzufriedenheit wichtig ist. Ich selbst bin von der Beratung, Planung, Arbeitsausführung, Abwicklung und Kundenbetreuung, ein sehr zufriedener Kunde, werde Ihre Firma bei jeder Gelegenheit empfehlen.
Freundliche Grüße
Werner G.

Neue Webseite online!

Wir lieben Veränderungen!


Deshalb haben wir die alte Webseite nicht überarbeitet, sondern gleich komplett NEU gemacht!

Das war jetzt einfach dran!

Was ist neu? 
 
Reduzierte Öfen zum Sommerpreis finden Sie auf einen Blick und Klick!

Die Feuerabende haben jetzt eine eigene Rubrik- sie sind einfach so erfolgreich und haben     das verdient!
Auch hier gibt es eine neue Idee dazu - mehr wird noch nicht verraten.
Wir halten Sie aber auf dem Laufenden!
 
Interessiert es Sie, was unsere Kunden über uns sagen? 
Schauen Sie sich das Kunden Feed-back an!
 
Viele neue Fotos und Einblicke ins Anselment Team
 
.....bevor wir lange erklären was neu ist, klicken Sie einfach hier und entdecken Sie es selbst:



 

Mittwoch, 4. Juli 2012

News vom Team


Es gibt was zu feiern! Wir freuen uns....

30 Jahre Betriebszugehörigkeit- das hat heute schon Seltenheitswert, und gerade deswegen freuen wir uns besonders, dass Anton Früh, einer unserer 5 Ofenbauer im Team, dieses Jubiläum genau am 28. Juni 2012 mit uns feiern konnte!
Gelernt hat er das Handwerk des Kachelofen- und Luftheizungsbauers 1982 von der Pike auf,
nämlich bei uns oder besser gesagt auch unter den erfahrenen und strengen Augen seines eigenen Vaters. Denn auch schon Bernhard Früh, hat das Ofensetzerhandwerk bei uns im Betrieb erlernt und ist uns 40 Jahre treu geblieben.
Und sein Sohn Anton ist nun auch schon 30 Jahre bei uns- wo bleibt nur die Zeit?
30 Jahre Berufserfahrung, das spricht für Freude am Beruf! 
Und das merkt man Anton Früh auch an: immer professionell, immer freundlich und umsichtig und eine große Bereicherung für unser Team.
DANKE ANTON! 
Am liebsten baut er Grundöfen, was viel Erfahrung und handwerkliches Know -How erfordert,
aber mit dem ist er bestens ausgestattet.
Auch knifflige Aufgaben löst er hochkonzentriert und mit großer Fachkompetenz.
Wir  bedanken uns ganz herzlich bei Anton Früh für seine Treue und hervorragende und umsichtige Mitarbeit. 
In der Zwischenzeit hat auch sein Sohn Kevin die Gesellenprüfung im Ofenbau abgelegt und tritt somit in die Fußstapfen von Großvater und Vater. 
Auf diese  außergewöhnliche Betriebszugehörigkeit  ist das Anselment Team besonders stolz: die 3. Generation innerhalb einer Familie fühlt sich dem Kaminstudio Anselment verbunden.


Anton Früh    und      Wolfram Bach

Montag, 18. Juni 2012

Bei uns hat es gebrannt!

Und wie!
Der Grill stand in Flammen- so wie sich das gehört!
Denn wir haben letzten Freitag einen spontanen Chill am Grill eingelegt.....
Der kleinere Grill vorne im Bild wurde neu geliefert und wurde deshalb erstmal von den professionellen Brandstiftern persönlich getestet!
Fazit: Sie sehn nicht nur schön aus, sondern sind auch richtig gut.
Nach dem Essen, wenn alles fertig gegrillt ist, kann man in diesem Außengrill " Barique" auch noch das Feuer
weiter brennen lassen, er macht auch "nur " als Feuerstelle schön was her.
Und wie gut, dass man den Grillrost einfach sauber machen kann, indem man ihn in die Spülmaschine legt, er ist ganz leicht abnehmbar. Dank einer raffinierten Technik ist er auch kinderleicht höhenverstellbar und vor allem ganz wichtig: das Fett tropft wegen einer kleinen Kerbe nicht in das Feuer, so dass krebserregende Dämpfe gar nicht erst entstehen können. Feine Sache- oder? Wir meinen FEIN im wahrsten Sinne des Wortes, denn dann schmeckt das Grillgut auch fein!
Was " Barique" noch alles zu bieten hat, zeigen wir Ihnen gerne bei einem Besuch im Kaminstudio.
" Barique" wird nun- zur Freude unserer Kunden- zu einem Sonderpreis verkauft!
Interesse? Dann einfach mal vorbei kommen, anschauen, und mitnehmen.






So sieht Barique neu aus, bei uns jetzt nach einmaliger Feuertaufe günstiger zu haben

abnehmbarer Grillrost: spülmachinenfest

                                       
Feuerexperten unter sich


Kontrolle aus nächster Nähe: M. Krauß ist zufrieden

Das Team von Anselment hatte Spaß und wurden richtig gut satt

Grillmeister Thilo Lorenz hat alles im Griff